Das erste Mal in Kontakt mit nA Dan kam ich im Frühjahr diesen Jahres, bei der „Frühblüher-Impro“. Ich habe zwar früher schon oft und gerne Theater gespielt, konnte mir bis dahin aber nie richtig vorstellen, wie genau Improvisationstheater funktionieren soll. Also raffte ich mich an diesem Abend, trotz der Wassermassen, die vom Himmel fielen, auf ins Klanggerüst und saß dort ab der zweiten Minute mit einem unauslöschbaren, manch einer würde sagen dämlichen, Dauergrinsen da. Schnell war mir klar, dass ich unfassbar gerne zu dieser witzigen und liebenswerten Truppe dazugehören möchte. Extrem aufgeregt ging ich zu meiner ersten Probe und wurde sofort mit offenen Armen in die Gruppe aufgenommen. Plötzlich hatte sich mein Freundeskreis um viele tollen Menschen erweitert und die Mittwochabende läuteten bereits das Wochenende ein. Am Montag steht, nach erfolgreicher Bestechung, mein erster öffentlicher Auftritt an, bei dem es dann fleißig ans Improvisieren geht.