„Not another School Theater Group Story“ – Mein 1. Film-Dreh
Semesterferien 2008 – ich stattete meiner ehemaligen Theatergruppe „Die EntARTeten“ in Riesa (Sachsen) einen Besuch ab, als da dieser fremde Typ stand und noch zwei Mädels für seinen neuesten Amateur-Horror-Film (Nein, Männer … kein Porno!) suchte. Ich und meine beste Freundin waren sofort Feuer und Flamme. Wer wollte nicht schon immer mal vor der Kamera ein paar Zombies über den Haufen ballern??!!
Der 1. Drehtag im Oktober war unheimlich aufregend. Nach dem Sektempfang bekam ich auch schon eine Plastikknarre in die Hand gedrückt und los ging die wilde Schießerei. Für mich nicht der leichteste Einstieg, war ich doch völlig frei von irgendwelchen Schusswaffen-Erfahrungen. Es folgten 15 weitere spannende und vor allem lustige Drehtage mit einem großartigen Team rund um Selfmade-Filmemacher Rolf Höhne. Die Premiere von „Kill Baby, Kill!“ im Riesaer Kino war der Wahnsinn, mit schicken Klamotten und Autogramme geben (die Selbstkritik kommt erst beim zweiten Mal gucken und wir dann von Mal zu Mal stärker!).
Es sollte nicht der letzte Film von Counterpart Entertainment sein, in denen ich meine Mordlust ausleben durfte. Und egal ob auf der Bühne oder vor der Kamera ist Schauspielerei für mich bis heute der schönste Ausbruch aus dem Alltag.

(Luise)
13686512_633382570151775_6371898230474762582_n 13887130_633381290151903_4525131702285709044_n